Country Selection

Brillen am Puls der Zeit

Ein Interview with Ad Lib-Designer Nicolas Berne.

Der Name ad lib steht für „nach Belieben“ und gibt der Kollektion gewisse Freiheiten. Inwieweit kannst Du diese nutzen?

Nicolas: Eine interessante Frage, denn genau hier sehe ich den Unterschied zwischen Kunst und Design. Wie bei jedem industriellen Designprojekt geht es vor allem darum, ein glückliches Mittel zu treffen zwischen kreativer Freiheit, den Standards der Brillenherstellung und den Verbraucherwünschen.


Bei Ad Lib handelt sich um eine „urbane“ Kollektion. Welche Voraussetzungen sollte sie erfüllen?

Nicolas: Es sollten trendige Styles sein, die einfach zu tragen sind. Beim Designen dieser Art von Brillenkollektion muss ich auf die feinsten Veränderungen in der Modeszene moderner Großstädte achten. Wie alle Lifestyle-bewussten urbanen Leute erfindet sich auch die Marke Ad Lib immer wieder neu.

 

Wie integrierst Du technologische Elemente in den Look der Brillenfassungen?

Nicolas: Technische Aspekte werden bereits während der Phase des Zeichnens berücksichtigt. Ich arbeite mit einer japanischen CAD-Software, die mir höchste Genauigkeit und volle Kontrolle über jedes Detail am Endprodukt ermöglicht – ein Garant für die Funktionalität.

Wie setzt Du sportliche Designakzente?

Nicolas: Dynamische Akzente werden vom Beginn des kreativen Prozesses an integriert. Jedes Stück der Kollektion muss dem sportlichen Spirit entsprechen, der unter anderem zur Kernaussage von Ad Lib gehört.

 

 


Ad Lib soll die „Szene“ ansprechen. Welche Leute sind gemeint?

Nicolas: Meine Eltern tragen beide Ad Lib-Fassungen und ich bin mir nicht sicher, ob sie Teil der Fashion-Szene sind (lacht). Sagen wir so: Ad Lib bietet für jeden eine breite Auswahl, der eine moderne Titanfassung mit lebendigen Farbakzenten sucht. Der/Die typische Ad Lib-Träger/in ist junggeblieben, neugierig und lebensfroh und möchte nicht mit der Masse schwimmen.

Welche Materialen sind Dir wichtig und wie kombinierst Du sie?

Nicolas: Wichtig sind vor allem Titan und Beta-Titan. Ich bin froh, für die Charmant Group arbeiten zu können, da hier unglaublich viel Erfahrung in der Titanverarbeitung vorhanden ist. Titan wird für die Strukturelemente gebraucht und Beta-Titan für bewegliche Teile wie zum Beispiel die Scharniere.

Gibt es bestimmte Farben oder Farbkombinationen, die typisch für Ad Lib sind?
Nicolas: Definitiv „Electric Cyan Blue”!

Hältst Du Dich bei der Farbauswahl an allgemeine Trends, zum Beispiel Pantone, oder kreierst Du eigene Farbtrends?

Nicolas: Ich folge solchen saisonalen Empfehlungen nicht so streng, denn Brillen haben eine längere Lebensdauer als andere Modeaccessoires. Ich versuche eher, Trends vorwegzunehmen um sicherzustellen, dass der Verbraucher lange Freude an seiner Fassung hat.

Wie viel Komfort und Qualität erwartet die Ad Lib Zielgruppe von einer Brille und wie robust sollte sie sein?

Nicolas: Neben einer ansprechenden Optik erwarten unsere Konsumenten natürlich Qualität und Komfort – das gehört schließlich zur DNA der Charmant Group. Die Modelle werden in eigener Produktion unter strengen Qualitätskontrollen hergestellt, was beste Qualität garantiert. Jede Fassung ist leicht und mit flexiblen Bügeln oder anderen Komponenten ausgestattet, was den gewünschten Tragekomfort gewährleistet.

VIELEN DANK FÜR DAS GESPRÄCH, NICOLAS!

Wir verwenden Cookies, um Ihnen unsere Inhalte und Angebote optimal darzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen